Modernes Kühlsystem

Luftgekühlte Niedrigleistungs-Lasersysteme sind die einzigen kompakten Lasertechnologien, die wenig Stellfläche benötigen und eine einfache Integration
in komplexe Verpackungslinien garantieren. Das innovative Abdeckungsdesign und das effziente Kühlluftstromsystem führen zu sehr hoher Zuverlässig- keit und einer deutlich verlängerten Lebensdauer der Laserröhre. Zudem bietet der neue Laser von Hitachi dank der Kaskaden-geschützen Laserröhre und der geschlossenen Optik IP54+ Schutz.
 

Optionaler Luftstrom zur Linsenreinigung

Zusätzlich kann ein Luftstrom dabei helfen, die Linse sauber zu halten. Ein Überdruck hält dazu jegliche Partikel von der Linse fern, die zu einer Reduzierung der Laserausgangsleistung führen könnten. Diese Option senkt die Betriebs- und Wartungskosten deutlich und erhöht gleichzeitig die Druckqualität.

Effizienter Betrieb

Dank effizient genutzter Laserenergie ist die LM-C300 Serie ein preiswerter Laser-Coder mit einem Gesamtstromverbrauch von weniger als 300 W. Er verbraucht damit nur ein Drittel so viel Strom wie vergleichbare Laser und reduziert die Betriebskosten enorm. Die neue Hitachi-Technologie bietet dabei eine Druckqualität und Lasergeschwindigkeit, die von Wettbewerbern nur mit erheblich mehr Leistung realisiert werden kann.
Ein Standard-Feature der LM-C300 Serie ist zudem die automatische Steuerung des Rauchabzugssystems. Die Remote-Start/Stopp-Funktion aktiviert den Rauchabzug nur, wenn der Laser in den Druckbetrieb umschaltet.

Auch in rauer Umgebung einsetzbar

Dank ihrer robusten Konstruktion, die hohe Sicherheit für Laserröhre und Optik bietet, kann die neue LM Serie auch in äußerst rauen Produktionsumgebungen eingesetzt werden und erfüllt die IP54-Zertifizierung. Die Laserröhre und die optische Baugruppe sind zudem zusätzlich geschützt und mit dem höheren IP+ Standard vergleichbar. Die ständige Pflege und Reinigung der Spiegel und Linsenbaugruppe ist nicht mehr notwendig. So werden der Wartungsaufwand und laufende Kosten minimiert.