Lebensmittel kennzeichnen

Die Codier-Aufgaben im Lebensmittelbereich sind sehr vielfältig. Von Kartons über Folienverpackungen bis hin zur Direkt-Codierung der Lebensmittel erfordert jede Kennzeichnung eine individuelle Lösung. Standardlösungen reichen meistens nicht aus. Wir von MFG Technik & Service sind spezialisiert auf Ihre Branche und verfügen über jahrelange Erfahrung.

Die Anforderungen der Süßwarenhersteller sind sehr vielfältig. Geschwindigkeit und Qualität spielen eine große Rolle. Es gibt in diesen Bereichen eine große Verpackungsvielfalt mit häufigen Designwechseln im Layout und hohe Anforde­-
r­ungen an das Hygenic Design. Oft lagern sich Zuckerkristalle auf Platinen ab und führen zu Kurzschlüssen. Um dies zu vermeiden, beaufschlagen wir die Gehäuse der Kenn­zeichnungs­systeme mit Druckluft. Unsere Systeme halten auch einer intensiven Reinigung der Maschinen mit aggressiven Reinigern stand.

Ob Brottüten, Kuchenkartons oder Kisten, Laugengebäck oder Tiefkühlprodukte – Mit Blick auf die speziellen Anforderungen in Ihrem Bereich haben wir Lösungen zur Kennzeichnung von Backwaren jeder Art entwickelt. Mit diesen Systemen müssen Sie sich weniger mit der Drucktechnik beschäftigen und können sich voll und ganz auf Ihre Aufgaben konzentrieren.

Seit 2004 müssen frische Eier in der europäischen Union einen „Stempel” tragen. Das garantiert eine verlässliche Produkt-Rückverfolgbarkeit und Vertrauen bei den Verbrauchern. Wir bieten lebensmitteltaugliche Eiertinte in verschiedenen Farben, die mit Inkjet-Druckern direkt auf Eier aufgebracht werden. Auch für Eierkartons und Umver­packungen haben wir die richtige Codierlösung. Für alle Eier­sortier­maschinen (z. B. Moba) haben wir spezielle Hitachi-Schnittstellen zur Übertragung der er­for­derlichen Protokolle im Portfolio.

Wo Obst, Früchte und Gemüse verpackt und gekennzeichnet werden, sind Kennzeichnungs­geräte häufig extremer Hitze, Kälte, Feuchtigkeit und Staub ausgesetzt. Unsere Kenn­zeichnungs­laser, Thermo­transfer- und Inkjetdrucker sind daher besonders widerstands­fähig und robust konzipiert. Für Folienverpackungen setzen wir Thermotransfertechniken ein. Auch die Direktkennzeichnung auf z. B. Avocados oder Walnüsse sind mittels Laser­technologie möglich. Unsere Laser sind Multitasking-Meister: Sie schneiden beispielswiese zeitgleich mit der Kenn­zeichnung Lüftungs­löcher in Salatverpackungen.

Die Verarbeitung von Fleisch und Geflügel unterliegt sehr strengen Vorschriften. Die Produkte müssen nahtlos rückverfolgbar und daher mit richtigen und lesbaren Codierungen versehen sein. Unsere cam4codes Systeme überprüfen die Richtigkeit und Lesbarkeit der Codierung. Gerne übernehmen wir für Sie auch das Retro-Fit, d. h. wir modernisieren Ihre Anlagen und werten Ihre Linie auf.

Von Vogelfutter über Hunde-/Katzennahrung bis hin zu Kraft­futter in Sackwaren kennzeichnen wir für jeden Bedarf Ihre Verpackungen und Paletten­ware – vom Hamster bis zum Pferd. Sauberkeit und Hygiene wird in der Tier­nahrung immer wichtiger. Wir setzen hier einfache und robuste Geräte (z. B. Inkjet und Thermo­transfer) ein, die sich spielend leicht bedienen lassen. Auch die Rück­verfolg­barkeit und Haftung (z. B. Metallteile im Heu) spielen mittler­weile eine immer größere Rolle.

milch

Milchprodukte sind nur kurz haltbar und fordern einen hohen Standard an Hygiene. Joghurt, Käse, Milch gibt es in vielen verschiedenen Sorten und Geschmacksrichtungen. Deshalb sind ständig wechselnde Verpackungs­designs und damit verbundene Produktionsumstellungen typisch. Meist sind auch nur bestimmte Tinten zugelassen. Neben Inkjetdruckern, Thermotransfer- und Laser­kennzeichnung spielt die Überwachung der Codes eine große Rolle. Mit unseren Kamerasystemen cam4codes lassen sich zuverlässig alle Daten auf Korrektheit prüfen.

TK-Produkte werden oftmals in Folien und/oder Schachteln verpackt. Die besondere Herausforderung hierbei ist die kalte Umgebungstemperatur. Sowohl das Kenn­zeichnungs­sytem als auch die Betriebs­mittel (Tinte, Farbfolien) müssen dafür geeignet sein und die Anforderungen an die Codierung in Punkto „Haftung“ erfüllen. Unsere erfahrenen Fachberater finden dabei immer eine passende Lösung.

Convenience-Produkte er­freuen sich großer Nachfrage, die Produktionszahlen steigen permanent. Vorgefertigte Lebensmittel, bei denen der Nahrungsmittelhersteller bestimmte Be- und Ver­ar­beitungs­stufen übernimmt, werden in Tüten, Becher, Menüschalen, Alufolien etc. verpackt. Oftmals durchlaufen die verpackten Waren dann noch Autoklav- und Koch­pro­zesse. Die Codierung muss diversen Stress-Szenarien standhalten. Wir haben die passende Lösung dafür, auch für ausgefallene An­for­de-
r­ungen.

 

Oberflächen / Materialien

Jede Oberfläche eine Herausforderung

Jedes Material stellt an Kennzeichnungsysteme besondere Anforderungen. Es gibt glatte, raue, saugende oder flüssigkeitsabweisende Oberflächen. Auch die Arbeitsumgebung spielt eine große Rolle. Hier herrschen oft nasse, kalte oder extrem heiße Bedingungen vor.

Vor allem in der Getränke- und Leben­smittel­industrie codieren wir preis­günstig auf Glas in verschiedenen Formen: Ob als Flaschen oder diversen Glas­behältern – viele Anfor­derun­gen lassen sich mit einem Hitachi-Inkjet komfortabel und wirt­schaftlich lösen. Glas ist vielfältig. Ob als Flachglas, Spiegel oder Glas in seltenen Formen wie z. B. im Labor­bereich – der Rohstoff Glas ist eine beson­dere Heraus­­for­de­rung in der Kenn­zeichnungs­technik. Oft kommen noch Anfor­derungen wie z. B. Kratz-, Säure- oder Öl­beständig­keit und Ab­wasch­barkeit hinzu.

Kunst­stoffe bestehen aus unter­schiedlichsten Grund­sub­stanzen (PP, PPE, PVC) und werden in verschiedenen Formen als Verpackungs­folie in Flaschen-, Tuben- oder Behälter­form, Ver­schlüsse, Rohre, Isolier­ungen, Profile usw. hergestellt. Bei diesem Material ist besonders wichtig Ober­flächen­ver­halten, Kratz- und Wisch­beständig­keit, aber auch den Einsatz­zweck ab­zuklären. Folien werden meist als Direkt­verpackung von Produkten ver­wendet. Daher setzen wir größten­teils an Schlauch­beutel­maschinen Thermo­transfer­drucker ein. Diese Technik erlaubt relativ große Druck­bilder (bis ca. DIN A 4) in hoher Auf­lösung, die halt­bar und abrieb­fest sind.

Bereits verpackte Waren werden in der Regel für den Versand in einen Karton gepackt, der ebenfalls gekennzeichnet werden muss. Dabei können Kartons entweder direkt bedruckt oder mit Etiketten beklebt werden. Der direkte Druck ist flexibler, kostengünstiger und umweltfreundlicher, da keine Etiketten benötigt werden.

Welche Kennzeichnung für Ihre Anwendung am besten geeignet ist erfahren Sie in einem ersten Gespräch.

Kennzeichnungssysteme von MFG Technik & Service codieren Holz im Urzustand sägerau, gehobelt (Balken, Bretter, Leisten) oder in Form von Platten. Bei der Holz­verar­beitung beanspruchen Holzpartikel, Staub, extreme Temperaturen und Vibrationen die Drucker sehr stark. Daher setzen wir in diesen Bereichen nur auf sehr robuste Geräte. Auch saugende Oberflächen sind eine besondere Herausforderung. Auf Holz lassen sich nur bestimmte Technologien einsetzen.

Wer Metalle wie Stahl oder Aluminium kennzeichnen will, benötigt besonders robuste Kennzeichnungsgeräte, die widerstandsfähig gegen extreme Temperaturen und Feuchtigkeit sind. Unsere Systeme wurden speziell entwickelt, um sowohl Rohmaterial (z.B. Eisen, Aluminium in Stangen- oder Plattenform) als auch bereits verarbeitete Materialien in Form von Blechdosen, Profilen, Verschlüssen etc. zu codieren.

Viele Früchte und organische Verpackungen können perfekt direkt gekennzeichnet werden. Etiketten und Kunst­stoff­ver­packungen sind damit obsolet. Aufwand und Kosten werden minimiert und die Umwelt nicht zusätzlich belastet. Für die die Kennzeichnung steht die Lasertechnik (z.B. für Nussarten und Span­holz­schachteln) und eine lebens­mittel­echte Tinte (z.B. für Obst und Gemüse) zur Verfügung. Wir haben für Ihr Produkt immer die passende Kenn­zeich­nungs­lösung im Portfolio.

Kennzeichnungssysteme für die Lebensmittelbranche

Selbstverständlich konfigurieren und kombinieren wir auch
Systeme nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Die Inkjet-Drucktechnik ist eine der am häufigsten eingesetzten Technologien beim Codieren. Vom klassischen Inkjet-Drucker über Tintenpatronen-Drucksysteme (Thermal Ink-Jet) bis zu Piezo-Ink-Jets für großflächige Beschriftungen auf Produkte und Verpackungen bietet MFG Technik & Service ein breites Spektrum an Lösungen für Ihre Kennzeichnungsaufgaben.

Kennzeichnen mit Lasertechnik erfolgt ohne zusätzlichen Medien wie Tinte, Lösungsmittel, Druckfarben oder –folien. Das Ergebnis ist eine dauerhafte und unwiderrufliche Codierung Ihrer Produkte.

Das Thermotransfer-Verfahren wird überall dort eingesetzt, wo ein hohes Maß an Flexibilität im Druckbild gefordert ist, z. B. bei der Kennzeichnung von Folienverpackungen und Etiketten. Fast alle Verpackungsfolien, die auf vertikalen und horizontalen Folienverpackungsmaschinen verarbeitet werden können, lassen sich problemlos bedrucken.

Der Label-Monkey ist ein Paletten-Etikettierer. Die Paletten-Etikettierung erfolgt nach SSCC/NVE
SSCC = Serial Shipping Container Code
NVE = Nummer der Versandeinheit
(2 bzw. 3 identische Etiketten an einer Palette)

Der Inhalt/Aufbau des Etiketts ist hier geregelt und normiert.
Auch die Etiketten-Position ist definiert. Warum? An Staplern montierte Scanner bei der Aufnahme der Palette bzw. beim Absetzen den Barcode scannen und damit die Palette identifizieren kann. So kann reibungslos in Datenbanken der Transport der Paletten bzw. deren genaue Standort gespeichert und nachvollzogen werden.
Auch der „Inhalt“ (welche Ware genau befindet sich auf der Palette) ist hier hinterlegt.

Wenn es um besonders dynamische, effiziente und flexible Kennzeichnung geht, kommt man an MFG Ver­fahrachsen nicht vorbei. Die Verfahreinheiten erweitern den Arbeits- und Druckradius deutlich, da sie synchron sowohl in Y- als auch X-Richtung beweglich sind. Insbesondere in der Lebens­mittel­industrie sind dadurch Inkjet-Drucker in der Lage, bei der Herstellung von Ver­packun­gen während des taktweisen Stillstands MHD, Chargen­nummer oder Produk­tions­daten aufzu­drucken. Ob Holz, Kunststoff- und Montageteile oder technische Produkte – MFG Verfahrachsen eignen sich für nahezu alle Branchen und Einsatzbereiche.

Sie haben freie Wahl: Soll die Kamera lediglich das Vorhandensein einer Codierung prüfen? Oder in der anspruchsvolleren Variante auch die Inhalte der Kennzeichnung auslesen? Wir konfigurieren Kamerasysteme ganz nach Ihren Wünschen. Cam4Codes sind absolut zuverlässig gegen äußere Einflüsse. Auch sich ändernde Lichtverhältnisse der Umgebung haben keine negativen Auswirkungen auf das konstant gute Leseergebnis.

SPEEDWAGON ist ein von MFG Technik & Service entwickelter berührungsloser optischer Inkrementalgeber. Die technische Innovation zum fairen Preis ist kompakt und misst die Geschwindigkeiten von bewegten Bahnen und Stückgütern, um Fertigungs­anlagen zu überwachen, zu steuern und zu regeln. Der große Vorteil: Die Messung erfolgt berührungslos, rein optisch, ohne mechanische Bauteile und damit schlupffrei.

Auf einen Blick:
Das richtige System für jede Anwendung

Unsere Kunden im Food-Sektor

Lassen Sie sich jetzt beraten.

Für Fragen rund um die Anwendung unserer Produkte oder zum Reparatur- und Ersatzteilservice beraten wir Sie kostenfrei und unverbindlich. Gerne auch über Zoom, Teams & Co.

Deutschland:

Österreich:

Kontaktieren Sie uns